Lahmacun (türkische Pizza) selber machen – mein Rezept

Lahmacun (türkische Pizza) selber machen
  • Save

Lahmacun (türkische Pizza) selber machen, ist wirklich nicht schwer! Zwar benötigt die Zubereitung von Teig und Belag etwas Zeit, aber Sorgen habe, dass dir die türkische Speise nicht gelingt, brauchst du nicht zu haben.

Ich habe sehr viel ausprobiert, bis ich diesen perfekten und gelingsicheren Lahmacun Teig hatte. Doch der Teig ist nur die halbe Miete. Es kommt ebenso auf die richtige Konsisten und Zusammensetzung des Lahmacun Belags beziehungsweise der Paste an. Mit dieser wird der Teig vor dem Backen bestrichen und später nach Wahl belegt.  Mit diesem Rezept wird dir die türkische Spezialität auf jeden Fall gelingen. Selbst wenn du dich oft schwer damit tust, Teig selber zu machen:

Dieser hier ist wirklich einfach und kinderleicht nachzumachen, versprochen!

Probiere es einfach mal aus!

FAQ – Lahmacun (türkische Pizza) selber machen

Wann immer es bei uns die türkische Pizza gibt, könnte ich mich darin hineinlegen.

Vielleicht kennst du Lahmacun mit Dönerfleisch auch noch aus deinen Kindheitstagen. Ich erinnere mich heute noch gerne daran, wie es zu besonderen Anlässen in der Schule früher selbstgemachte Lahmacun der Eltern meiner Klassenkameraden gab. Das war ein absolutes Highlight am Frühstücksbuffet für mich!

Lahmacun ist, was den Belag betrifft, total flexibel. Du kannst dafür ganz klassisch Dönerfleisch aus Rind, Lamm oder Hähnchen nehmen oder du belegst sie mit Feta, diversen Salaten oder Tzaziki.

Bevor ich dir gleich mein Lahmacun Rezept zeige, möchte ich ein paar häufig gestellte Fragen beantworten.

Wenn du noch weitere Fragen zum Lahmacun Teig oder Belag hast, lasse es mich gerne wissen.

Wie spricht man Lahmacun richtig aus?

Wie bei vielen Sprachen auch, spricht man einzelne Buchstaben anders aus. Das betrifft hier das „h“, welches man bei der Aussprache entweder weglässt oder daraus ein „ch“ macht.

Das „c“ spricht man im Türkischen als „dsch“ aus.

Deshalb heißt es hier richtig ausgesprochen Lah-ma-dschun beziehungsweise Lach-ma-dschun.

Wenn du Bedenken bei der Aussprache hast, kannst du immernoch auf die deutschen Wörter ausweichen und das Gericht „türkische Pizza“ nennen.

Ist in einem Lahmacun Fleisch?

Ja, es wird traditionell mit einer Paste aus Hackfleisch Paprika, Tomaten und vielen Gewürzen bestrichen und gebacken. So bekommt das Lahmacun ihren typischen Geschmack. 

Was ist der Unterschied zwischen Pide und einer türkischen Pizza?

Bei Pide handelt es sich um mit Hackfleisch oder Schafskäse gefüllte Brotfladen. Sie erinnern optisch an kleine Schiffe. Ihre Ränder sind zur mitte hin eingeklappt und bieten somit halt für reichlich Belag.

Lahmacun hat wie eine Pizza eine runde oder manchmal auch leicht ovale Form und ist daher allein von der Optik her schon nicht mit Pide zu vergleichen. Daher kommt auch der Name „türkische Pizza“.

Die türkische Pizza wird typischerweise eingerollt verzehrt, aber Pide wird ganz oder in Stücke geschnitten zu sich genommen.

Lahmacun (türkische Pizza) selber machen

Bevor du gleich mit der Zubereitung beginnst, empfehle ich dir, das Rezept aufmerksam durchzulesen. Achte auf die Zutaten und halte dich beim Teig an die angegebenen Ruhezeiten. Das mag vor lauter Lust auf die türkische Pizza nicht gerade einfach sein, aber nur so gelingt sie dir auch wirklich gut.

Beim Backen solltest du die Zeit ebenfalls im Auge behalten. Hast du die türkische Pizza zu lange im Backofen, dann wird sie (leider) knusprig und lässt sich nicht mehr einrollen.

Wenn in deiner Familie Lahmacun auch sehr beliebt ist, empfehle ich dir beim nächsten Mal die doppelte Portion zu machen. Denn fertig gebacken, lässt sie sich super einfrieren. Dann brauchst du die türkische Pizza nur noch aufwärmen und nicht erst den Hefeteig herzustellen. So machen wir das auch immer und haben dann leckere Lahmacun parat, wenn wir mal wieder Heißhunger darauf haben.

Meinen Geheimtipp, wie die türkische Pizza weich bleibt, erfährst du unten in meinem Rezept.

Nahaufnahme von Lahmacun (türkische Pizza)
  • Save

Du hast mein Rezept ausprobiert und Lahmacun (türkische Pizza) selber gemacht?

Wie hat dir der selbstgemachte Lahmacun Teig und Belag geschmeckt?

Hinterlasse mir jetzt einen Kommentar und verrate mir, welche Lahmacun Füllung du und deine Familie am liebsten mögen!

Du bist bei Pinterest angemeldet und nutzt es auch aktiv? Prima! Dann folge mir direkt und merke dir mein Rezept, damit du bald Lahmacun (türkische Pizza) selber machen kannst.

Du bist auf der Suche nach weiteren Ofengerichten?

Lahmacun (türkische Pizza) selber machen - mein Rezept

Lahmacun (türkische Pizza) - Beitragsbild
  • Save
Daniel
Lahmacun (türkische Pizza) selber machen ist gar nicht schwer. Mit meinem Rezept, kannst du ganz einfach Lahmacun (türkische Pizza) selber machen.
5 von 10 Bewertungen
Vorbereitung 1 Std. 30 Min.
Zubereitung 1 Std.
Gesamt 2 Stdn. 30 Min.
Portionen 7 Stück

Zutaten
  

Lahmacun Teig

  • 500 g Pizzamehl Typ 0 oder 00
  • 210 ml Wasser
  • ½ Würfel frische Hefe
  • 30 g Olivenöl
  • 30 g Milch
  • 15 g Salz

Lahmacun Belag

  • 1 Dose Tomaten
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 rote Paprika
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL TK Petersilie
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Paprikamark
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Prise Chili

Anleitungen
 

Lahmacun Teig

  • Hefe in Wasser, Milch sowie Olivenöl auflösen und für 5 Minuten stehen lassen.
  • Mehl sowie Salz hinzugeben und für ca. 10 Minuten kneten, bis ein gleichmäßiger Bei entsteht.
  • Den Teig in einer abgedeckten Schüssel bei Zimmertemperatur für 1-2 Stunden gehen lassen.
  • Danach 7 gleich große Kugeln formen und in einer Box abgedeckt für weitere 15-20 Minuten lagern.

Lahmacun Belag

  • Währenddessen kannst du den Belag machen. Dafür Paprika und Knoblauch in einem Multizerkleinerer häckseln und mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben. Die Zutaten in der Schüssel solange vermischen, bis eine streichfähige Masse entsteht.

Lahmacun selber machen

  • Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Am besten mit Bachstahl oder einem Pizzastein.
  • Nach der Ruhezeit die einzelnen Teigkugeln auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und mit dem Belag dünn bestreichen. Für ca. 5 Minuten backen.
  • Tipp: Die türkische Pizza am besten unter einem Deckel, Alufolie oder Küchenhandtuch abkühlen lassen, damit sie weich werden.
Hast du mein Rezept ausprobiert?Schreib mir gern, wie es geschmeckt hat!

Weitere Rezepte

Tortellini in Champignon Sahne Soße

Tortellini in Champignon Sahne Soße

Tortellini in Champignon Sahne SoßeMeine Tortellini in Champignon Sahne Soße sind ziemlich schnell und einfach gemacht! Es ist das perfekte Gericht, wenn du auf der Suche nach einem neuen Tortellini Rezept bist und gerne Pilze isst. Dann sind meine Tortellini mit...

Shakshuka Rezept

Shakshuka Rezept

Shakshuka Rezept - schnell, vegetarisch & mit frischen TomatenDas Shakshuka Rezept aus der Pfanne ist ein ganz besonderes Rezept, das du vielleicht noch gar nicht kennst. Es handelt sich hierbei um ein typisch israelisches Nationalgericht mit frischen Tomaten und Ei....

Gnocchi Pfanne mit Kürbis und Hackfleisch

Gnocchi Pfanne mit Kürbis und Hackfleisch

Gnocchi Pfanne mit Kürbis und Hackfleisch - einfaches RezeptMeine einfache Gnocchi Pfanne mit Kürbis und Hackfleisch ist das perfekte Rezept für die kälteren Tage. Denn welches Gemüse passt wohl besser zum Herbst und Winter als Kürbis? Ich freue mich jedes Jahr auf...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Share via
Copy link
Powered by Social Snap