Go Back
+ servings

Panang Curry Rezept mit Hähnchen und Kokosmilch

Panang Curry serviert mit Reis auf Teller
Daniel
Mein thailändisches Panang Curry Rezept mit Hähnchen und Kokosmilch bringt dir asiatisches Urlaubsfeeling auf den Teller.
5 von 8 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 30 Min.
Gesamt 40 Min.
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • 1 Reiskocher oder Topf
  • 1 Pfanne

Zutaten
  

  • 350 g Jasminreis
  • 3-5 TL Panang Curry Paste
  • 500 ml Kokosmilch
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL Kokosöl
  • 10 frische Kaffirlimettenblätter (TK)
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 2 rote Paprika
  • 250 g Kaiserschoten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Hähnchenbrust
  • n.B. Thai Basilikum Blätter
  • 2 TL Kokosblütenzucker
  • 1 EL Erdnussmuss
  • 1 TL Reisessig
  • Chili n.B. zum schärfen
  • 75 g Cashewkerne

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Wasche den Reis mit kaltem Wasser, um überschüssige Stärkereste und Verunreinigungen zu entfernen. Danach den Jasminreis im Reiskocher oder Topf nach Packungsanweisung kochen.
  • Cashewkerne 15 Minuten bei 180 Grad Umluft im Backofen rösten - vorheizen ist nicht nötig.
  • Zwiebel, Knoblauch und rote Paprika klein schneiden.
  • Hähnchenbrust in dünne Scheiben schneiden.

Zubereitung

  • Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und Panang Curry Paste, Zwiebel sowie Knoblauch darin kurz anbraten.
  • Mit Kokosmilch und Hühnerbrühe aufgießen und immer wieder aufkochen lassen.
  • Kaffirlimettenblätter und Zitronengras reinlegen und mit köcheln lassen.
  • Paprika und Zuckerschoten hinzu und weiter köcheln lassen.
  • Die in Scheiben geschnittene Hähnchenbrust in die Pfanne hinzugeben und für weitere 5 bis 10 Minuten köcheln.
  • Thai Basilikum und Erdnusmus hinzu und zum Schluss mit Kokosblütenzucker und Reisessig abschmecken.
  • Vor dem Servieren das Zitronengras und die Kaffirlimetten Blätter aus dem Curry nehmen.

Notizen

Die Thailändischen Zutaten bekommst du in jedem gut geführten asiatischen Supermarkt. Teilweise haben aber auch schon große Supermärkte Regale internationalen Zutaten. Mit etwas Glück kannst du die Zutaten auch dort finden.
Hast du mein Rezept ausprobiert?Schreib mir gern, wie es geschmeckt hat!