Spaghetti alla Nerano – italienisches Rezept mit Zucchini

Spaghetti alla Nerano auf einem Teller
  • Save

Spaghetti alla Nerano ist ein italienisches Pasta Rezept mit Zucchini, das ziemlich einfach zubereitet ist!

Die Zucchini Saison ist endlich da? Dann musst du mein beliebtes Zucchini Rezept unbedingt probieren! Du wirst es lieben!

Das italienische Spaghetti Rezept kommt ausnahmsweise ganz ohne Tomaten aus.

Die wenigen Zutaten, die du ansonsten noch für die Spaghetti alla Nerano benötigst, hast du mit Sicherheit alle in deinem Kühlschrank. Erst recht, wenn du bereits seit einer Zeit meine Rezepte fleißig am Nachkochen bist.

FAQ – Spaghetti alle Nerano – italienisches Pasta Rezept

Das Rezept mag auf den ersten Blick vielleicht langweilig und unspektakulär klingen, doch der Eindruck täuscht. Es braucht je nach Menge der Personen zwar etwas Zeit, bis die Zucchinischeiben angebraten sind, aber du wirst dafür mit einem unerwarteten Geschmackserlebnis belohnt werden.

Es ist kein Geheimnis, dass Käse alles besser macht. Für meine Spaghetti alla Nerano verwende ich aromatischen Parmesan.

Bevor ich dir gleich das mit Abstand beliebteste Gericht meiner Zucchini Rezepte zeige, möchte ich ein paar häufig gestellte Fragen beantworten. Wenn du noch weitere Fragen zu dem italienisches Spaghetti Rezept hast, lasse es mich gerne wissen.

Wie kann man Zucchini essen?

Die meisten essen Zucchini gebraten oder gekocht. Du kannst sie aber auch leicht einölen und bissfest grillen. Wer mag, kann Zucchini roh verzehren und sie als optische Alternative zu Gurke verwenden.

Was ist an Zucchini gesund?

Die Zucchini ist reich an Vitamin A, C und B-Vitaminen. Dazu enthält sie Kalzium, Eisen und wertvolles Magnesium. Zucchini haben nur etwa 17 kcal auf 100 g. Das Gemüse ist aufgrund seiner Vitamine und Mineralien gesund für den Organismus und die enthaltenen Antioxidantien können sich positiv auf die Verminderung von bestimmten Krankheiten auswirken.

Sollte man Zucchini schälen?

Nein, es gibt keinen Grund, Zucchini zu schälen. Gerade die Schale enthält wertvolle Vitamine und Mineralien. Zudem ist die ballaststoffreiche Schale im Vergleich zum Fruchtfleisch genau die Komponente, die den meisten Geschmack hergibt. Würdest du die Zucchini schälen, dann wird das Gemüse beim Dünsten schnell matschig und gibt auch optisch nicht mehr viel her.

Spaghetti alla Nerano – Pasta Rezept mit Zucchini

Bevor du gleich mit der Zubereitung beginnst, empfehle ich dir, das Zucchini Rezept aufmerksam durchzulesen. Achte auf die Zutaten und folge meiner Rezeptanleitung.

Solltest du beim Einkaufen die Option haben aus mehreren Zucchini Sorten auswählen zu können, empfehle ich dir eine mit mehr Geschmack zu nehmen. Du bekommst sie in gut sortieren italienischen Supermärkten, auf dem Wochenmarkt oder im Feinkostgeschäft. Im Idealfall sollten es kleine Zucchini sein, denn sie enthalten weniger Wasser.

Zudem kommen sie im Vergleich zu den gängigen Zucchini aus dem Discounter mit einem deutlich intensiveren Aroma aus. Damit zauberst du ein richtig authentisches Spaghetti alla Nerano Gericht.

Möchtest du das Rezept originalgetreu nachkochen, dann kannst du einen halbharten Provolene Käse statt Parmesan nehmen.

Nahaufnahme: Spaghetti alla Nerano
  • Save

Du hast meine Spaghetti alla Nerano ausprobiert? Das freut mich sehr!

Wie haben dir das Pasta Rezept mit Zucchini geschmeckt?

Hinterlasse mir jetzt einen Kommentar und verrate mir, wie das Gericht bei deinen Liebsten angekommen ist! Vielleicht konntest du auch einen „Zucchini-Hasser“ aus deiner Familie von dem Geschmack überzeugen?

Du bist bei Pinterest angemeldet? Dann folge mir  gerne, um in Zukunft keine leckeren Spaghetti Rezepte mehr zu verpassen.

Lust auf weitere leckere Pasta Rezepte?

Spaghetti alla Nerano - italienisches Rezept mit Zucchini

Beitragsbild - Spaghetti alla Nerano
  • Save
Daniel
Spaghetti alla Nerano ist ein italienisches Pasta Rezeot mit Zucchini, das ziemlich einfach zubereitet ist! Perfektes Rezept für die Zucchini Saison!
5 von 15 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 20 Min.
Gesamt 30 Min.
Portionen 3 Portionen

Zutaten
  

  • 300 g Spaghetti
  • 50-75 ml Olivenöl
  • 600 g Zucchini
  • 100 g Parmesan
  • 2 Knoblauchzehen
  • Basilikum eine Hand voll
  • Salz, Pfeffer, Passtawasser nach Bedarf

Anleitungen
 

  • Pastawasser aufsetzen und die Spaghetti 1 Minute kürzer kochen, als auf der Packung angegeben.
  • Zucchini in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl goldbraun anbraten. Danach auf einem Küchenpapier abkühlen lassen.
  • Knoblauchzehe andrücken und ebenfalls in der Pfanne anbraten.
  • Währenddessen 3/4 der Zucchini mit 50 ml Olivenöl, Basilikum und Parmesan pürieren.
  • Den angebratenen Knoblauch aus der Pfanne entfernen und die pürierte Soße mit 1 bis 2 Kellen Pastawasser in die Pfanne geben.
  • Die Spaghetti direkt aus dem Top in die Pfanne geben.
  • Restliche Zucchini drunter mischen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  • Für 1 bis 2 Minuten auf niedriger Hitze ziehen lassen und ggf. mit etwas mehr Pastawasser verdünnen.
Hast du mein Rezept ausprobiert?Schreib mir gern, wie es geschmeckt hat!

Weitere Rezepte

Rotes Linsencurry Rezept

Rotes Linsencurry Rezept

Rotes Linsencurry Rezept mit Kokosmilch & Kichererbsen Mein rotes Linsencurry Rezept mit Kokosmilch und Kichererbsen ist ziemlich schnell und einfach zubereitet. Gerade zu meiner Studienzeit habe ich das Curry Rezept häufig gekocht. Denn als Student müssen schon mal...

Panna Cotta mit Himbeeren

Panna Cotta mit Himbeeren

Panna Cotta mit Himbeeren - einfaches Rezept im GlasPanna Cotta mit Himbeeren gibt es bei uns zu Hause regelmäßig als Nachspeise. Mein köstliches Panna Cotta Rezept besteht im Wesentlichen aus einer Mischung aus nur drei Zutaten. Sahne, Zucker und Gelatine reichen...

Apple Crumble Rezept

Apple Crumble Rezept

Apple Crumble Rezept - einfach & schnellMein Apple Crumble Rezept eignet sich perfekt, wenn du viele Äpfel zu Hause hast, aber keine normalen Apfelkuchen backen möchtest. Statt einem üblichen Apfelkuchen, wie du ihn sicherlich kennst, zeige ich dir heute mein...

2 Kommentare

  1. Astrid Haupt

    5 stars
    Habe das Rezept schon vor einiger Zeit ausprobiert und alle waren total begeistert. 🥰

    Antworten
    • Daniel

      Ach wie lieb, das freut mich! Danke für deinen Kommentar 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Share via
Copy link
Powered by Social Snap