Hackbällchen Toskana aus dem Ofen – Rezept ohne Fix

5 Hackbällchen Toskana auf einem Teller mit Reis
  • Save
Du kennst Hackbällchen Toskana bisher nur aus der Tüte? Dann wird es Zeit, dass du mein Rezept ausprobierst!

Ich liebe italienisches Essen und koche den Klassiker meiner Kindheit gerne für mich und meine Partnerin oder auch wenn die Familie zu Besuch kommt.

Wenn du mich schon länger kennst, weißt du, dass ich täglich frisch koche und ohne unnötige Industrieprodukte vermeide.

Meine Hackfleischbällchen Toskana werden von Grund auf mit frischen Zutaten zubereitet. Daher brauchst du für mein Rezept keine Fix Tüte. Ich garantiere dir, dass du den leckeren Geschmack, der dieses Gericht ausmacht, selbst viel besser hinbekommst.

Die herzhaften Hackfleischbällchen schmecken einfach nur köstlich und sind besonders herzhaft im Gaumen. Und somit perfekt, wenn du es gerne deftig magst.

FAQ – Hackbällchen Toskana aus dem Ofen

Für die Toskana Hackfleischbällchen in Tomatensoße werden die leckeren Bällchen aus Rind- und Schweinefleisch hergestellt und mit passenden Kräutern und Gewürzen abgeschmeckt. Du kannst anstelle von Schwein aber auch Lamm verwenden.

Warm serviert sind die mit Mozzarella überbackenen Hackfleischbällchen ein ideales Hauptgericht und kommen bei allen hungrigen Mündern gut an. Und es schmeckt großartig!

Sollte etwas übrig bleiben, ist das kein Problem, denn die Hackbällchen Toskana lassen sich auch wunderbar kalt genießen oder aufwärmen.

Bevor ich dir gleich mein Hackbällchen Toskana Rezept aus dem Backofen zeige, möchte ich ein paar häufig gestellte Fragen beantworten. Wenn du noch weitere Fragen zu den italienischen Ofengericht hast, lasse es mich gerne wissen.

Welches Fleisch für Gehacktes?

Grundsätzlich handelt es sich um zerkleinertes Muskelfleisch. Für mein Rezept habe ich gemischtes Hack (Rind und Schwein) verwendet. Mit reinem Rinderhack oder gemischt mit Lamm oder Kalb wird das Gericht jedoch mindestens genauso lecker.

Wie formt man Hackbällchen?

Ich empfehle dir, die Hackbällchen mit nassen Händen zu formen. Dadurch gelingen dir gleichmäßig große Bällchen und du vermeidest so auch, dass der Hackfleischteig und vor allem das darin enthaltene Fett nicht an deinen Händen klebt. Außerdem ersparst du dir so eine Menge Zeit und du kannst die Hände anschließend leichter reinigen.

Hackbällchen Toskana aus dem Ofen – Rezept ohne Fix

Bevor du gleich mit der Zubereitung beginnst, empfehle ich dir das Hackbällchen Toskana Rezept aufmerksam durchzulesen.

Achte auf die Zutaten und folge meiner Anleitung. Du brauchst für die Zubereitung nur 20 Minuten, den Rest erledigt der Backofen für dich.

Für das perfekte Timing empfehle ich dir die Beilagen zuzubereiten, sobald die Hackbällchen in Tomatensoße im Ofen sind. Ich mag passend zu der Tomatensoße Pasta oder auch Reis. Als deftige Beilage eignen sich aber auch Ofenkartoffeln.

Wenn du dich auch für Nudeln entscheidest, solltest du für 4 Personen etwa 300-400 g Nudeln kochen.

Nachaufnahme: Hackbällchen Toskana aus dem Ofen
  • Save

Du hast mein einfaches italienisches Hackfleisch Rezept ausprobiert? Das freut mich sehr!

Wie haben dir und deiner Familie die Toskana Hackbällchen in Tomatensoße geschmeckt? Hinterlasse mir einen Kommentar und verrate mir, ob du Hackbällchen mit Reis oder Pasta bevorzugst!

Wenn du Pinterest hast, folge gerne meinem Account und merke dir meine Hackbällchen Toskana Rezept ohne Fix.

Du suchst weitere Rezepte aus dem Ofen?

Hackbällchen Toskana aus dem Ofen

Hackbällchen Toskana Rezept - Beitragsbild
  • Save
Daniel
Meine Hackbällchen Toskana aus dem Ofen kommen ganz ohne Fix aus. Das perfekte Rezept aus dem Backofen für die ganze Familie. Probier's aus!
5 von 17 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 30 Min.
Gesamt 40 Min.
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • 1 Servierpfanne oder Ofenform

Zutaten
  

Für die Hackfleischbällchen

  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL italienische Kräuter
  • 1 TL TK Petersilie
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß

Für den Rest

  • 690 ml passierte Tomaten
  • 2 EL Olivenöl extra nativ
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g Kirschtomaten
  • 1 Mozzarellakugel
  • 1-2 TL Salz
  • ½ TL Zucker
  • 1 TL italienische Kräuter
  • ½ TL Pfeffer

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Alle Zutaten für die Hackfleischbällchen vermischen. Abhängig von der Größe werden sollten es ca. 12-16 Bällchen werden. Mein Tipp: am besten mit nassen Händen.
  • Ofen auf 200 Grad Umflut vorheizen.
  • Zwiebel in Würfel und Knoblauch in Scheiben schneiden.
  • Kirschtomaten halbieren und Mozzarella in Scheiben schneiden.

Zubereitung

  • Olivenöl in einer Servierpfanne erhitzen.
  • Geschnittene Zwiebel und Knoblauchzehe in dem Olivenöl auf mittlerer Hitze anbraten.
  • Nach ca. 2-3 Minuten passierte Tomaten dazugeben und aufkochen lassen.
  • Halbierte Hirschtomaten und Gewürze einrühren.
  • Hackfleischbällchen in der Tomatensoße platzieren und Mozzarellascheiben drauf legen.
  • Für 20 Minuten ab in den Ofen.

Notizen

Als Beilage eignet sich Reis oder Pasta.
Hast du mein Rezept ausprobiert?Schreib mir gern, wie es geschmeckt hat!

Weitere Rezepte

Rotes Linsencurry Rezept

Rotes Linsencurry Rezept

Rotes Linsencurry Rezept mit Kokosmilch & Kichererbsen Mein rotes Linsencurry Rezept mit Kokosmilch und Kichererbsen ist ziemlich schnell und einfach zubereitet. Gerade zu meiner Studienzeit habe ich das Curry Rezept häufig gekocht. Denn als Student müssen schon mal...

Panna Cotta mit Himbeeren

Panna Cotta mit Himbeeren

Panna Cotta mit Himbeeren - einfaches Rezept im GlasPanna Cotta mit Himbeeren gibt es bei uns zu Hause regelmäßig als Nachspeise. Mein köstliches Panna Cotta Rezept besteht im Wesentlichen aus einer Mischung aus nur drei Zutaten. Sahne, Zucker und Gelatine reichen...

Apple Crumble Rezept

Apple Crumble Rezept

Apple Crumble Rezept - einfach & schnellMein Apple Crumble Rezept eignet sich perfekt, wenn du viele Äpfel zu Hause hast, aber keine normalen Apfelkuchen backen möchtest. Statt einem üblichen Apfelkuchen, wie du ihn sicherlich kennst, zeige ich dir heute mein...

2 Kommentare

  1. Jen

    5 stars
    Richtig lecker,meiner ganzen Familie hat es super geschmeckt und wird es jetzt öfter geben.

    Antworten
    • Daniel

      Wie schön, das freut mich! Danke für den lieben Kommentar 😊

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Share via
Copy link
Powered by Social Snap