Echte italienische Bolognese Soße – Rezept ohne Wein

Bolognese Rezept italienisch
  • Save

Eine echte italienische Bolognese Soße, wer mag sie nicht? Zwar kommt in das traditionelle Bolognese Rezept etwas Wein hinzu, aber ich mache hier meine eigene familienfreundliche Variante ganz ohne Wein. Denn seien wir mal ehrlich, fast jedes Kind liebt Spaghetti Bolognese!

Ich persönlich bevorzuge aber eher kurze Nudeln, wie Fusilli, Penne oder Rigatoni. Mit diesen Nudeln kannst du das Gericht nicht nur wunderbar Löffeln, denn die Soße kann viel besser haften, als an Spaghetti.

FAQ – echte italienische Bolognese Soße

Bevor ich dir mein Rezept verrate, gebe ich dir Antworten auf häufig gestellte Fragen. Wenn du noch andere Fragen hast, lass es mich gerne Wissen. Sicherlich bist du nicht die einzige Person, die sich diese Frage gestellt! 

Wie lange dauert eine Bolognese?

Bolognese Soße selber machen ist zwar ziemlich einfach, aber leider nicht ganz so schnell. Weil die Soße lange auf niedriger Temperatur köcheln muss, brauchst du fast 3 Stunden, bis die Bolognese fertig ist.

Das gute ist aber, dass du Bolognese sehr gut auf Vorrat vorkochen und einfrieren kannst!

Warum muss Bolognese Soße so lange gekocht werden?

Bei der Bolognese Soße ist es, wie bei fast allen anderen Pastasoßen. Erst durch das lange köcheln auf niedriger Temperatur erhält die Soße einen leckeren intensiven Geschmack und eine cremige Konsistenz. Außerdem benötigt es lange Zeit und die Hinzugabe von Milch, damit das Hackfleisch schön zart wird. 

Warum kommt Milch in die Bolognese Soße?

Ja, du liest richtig! In einer echten italienischen Bolognese Soße darf Milch nicht fehlen! Teilweise findest du auch Rezepte, die Sahne enthalten werden, aber in eine originale Bolognese gehört Milch.

Es hat mehrere Gründe, weshalb Milch in in meinem Rezept nicht fehlen darf:

1. Durch die Milch in der Bolognese wird die Soße besonders cremig.

2. Früher wurde Bolognese aus Fleischresten und Sehnen hergestellt, die bei der Fleischproduktion übrig geblieben sind. Ohne Verwendung von Milch würde die Soße aufgrund des geringen Fettgehalts sehr zäh werden. Vor allem, weil die Bolognese ziemlich lang gekocht wird. Durch frühe Hinzugabe von Milch kann das Fleisch die in der Milch enthaltenen Fette und Milchsäuren aufnehmen, weshalb die Soße dann extrem zart wird.

 

italienische Bolognese Soße – mein Rezept

Ich empfehle, dass du dir die einzelnen Zutaten und Schritte des Rezepts zuerst anschaust, bevor du meine leckere Bolognese Soße selber machst. Gut vorbereitet, sind die italienische Hackfleischsoße in unter 3 Stunden servierfertig.

Bolognese Rezept ohne Wein
  • Save

Du hast mein Rezept ausprobiert? Das freut mich!

Hinterlass mir doch gerne einen Kommentar und verrate mir, wie dir meine echte italienische Bolognese Soße geschmeckt haben.

Wenn du Pinterest hast, folge gerne meinem Account und merke dir dieses leckere Hackfleisch Rezept.

Du bist auf der Suche nach weiteren echten italienischen Rezepten?

echte italienische Bolognese Soße - Rezept ohne Wein

Bolognese Rezept Beitragsbild
  • Save
Daniel
Eine echte italienische Bolognese Soße, wer mag sie nicht? Zwar kommt in das traditionelle Bolognese Rezept etwas Wein hinzu, aber ich mache hier meine eigene familienfreundliche Variante ganz ohne Wein. Denn seien wir mal ehrlich, fast jedes Kind liebt Spaghetti Bolognese!
4.77 von 42 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 2 Stdn. 35 Min.
Gesamt 2 Stdn. 45 Min.
Portionen 16 Portionen

Zutaten
  

  • 2 kg Hackfleisch gemischt oder reines Rind
  • 200 g Pancetta alternativ Schinkenspeck
  • 1 l Milch
  • 3 Dosen Tomaten á 400g
  • 1 Bund Staudensellerie
  • 6-8 Möhren
  • 5 weiße Zwiebeln
  • 2-3 EL Olivenöl extra nativ
  • 100 g Tomatenmark
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • etwas Rotwein optional

Anleitungen
 

  • Sellerie, Möhren und Zwiebeln ganz fein hacken. Alternativ kannst du einen Multizerkleinerer zur Hilfe nehmen.
  • Pancetta (oder Schinkenspeck) in kleine Würfel schneiden.
  • Olivenöl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen und den Pancetta darin langsam goldbraun anbraten.
  • Die fein gehackten Zutaten hinzugeben und für weiter 5 Minuten anschwitzen. So entsteht die leckere italienische Gemüse-Basis (Soffritto).
  • Die Masse nach und nach mit Gemüsebrühe aufgießen und für ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  • Das Soffritto (Gemüse-Basis) im Topf zur Seite schieben und das Hackfleisch hinzugeben. Die Hitzestufe erhöhen, um das Hackfleisch anzubraten bzw. zu garen, bis es gut durch ist.
  • Wer möchte und mag, kann an dieser Stelle etwas Rotwein mit hinzugeben. Wen du die Bolognese ohne Rotwein lieber magst, dann diesen Schritt einfach überspringen.
  • Tomatenmark hinzugeben, gut umrühren, mit Milch aufgießen und aufkochen lassen.
  • Ordentlich umrühren, Dosen-Tomaten hinzugeben und nochmals aufkochen lassen.
  • Bedecke den Topf mit einem Deckel, aber achte darauf, dass du eine Spalt offen lässt. Nun für 2 Stunden auf niedriger Hitze köchelte lassen und alle 15-30 Minuten gut umrühren.
  • Mit reichlich Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Wenn die Bolognese Soße abgekühlt ist, kannst du diese in Portionen zwischen 300 Gramm und 350 Gramm abfüllen und einfrieren.
Hast du mein Rezept ausprobiert?Schreib mir gern, wie es geschmeckt hat!

Weitere Rezepte

Rotes Linsencurry Rezept

Rotes Linsencurry Rezept

Rotes Linsencurry Rezept mit Kokosmilch & Kichererbsen Mein rotes Linsencurry Rezept mit Kokosmilch und Kichererbsen ist ziemlich schnell und einfach zubereitet. Gerade zu meiner Studienzeit habe ich das Curry Rezept häufig gekocht. Denn als Student müssen schon mal...

Panna Cotta mit Himbeeren

Panna Cotta mit Himbeeren

Panna Cotta mit Himbeeren - einfaches Rezept im GlasPanna Cotta mit Himbeeren gibt es bei uns zu Hause regelmäßig als Nachspeise. Mein köstliches Panna Cotta Rezept besteht im Wesentlichen aus einer Mischung aus nur drei Zutaten. Sahne, Zucker und Gelatine reichen...

Apple Crumble Rezept

Apple Crumble Rezept

Apple Crumble Rezept - einfach & schnellMein Apple Crumble Rezept eignet sich perfekt, wenn du viele Äpfel zu Hause hast, aber keine normalen Apfelkuchen backen möchtest. Statt einem üblichen Apfelkuchen, wie du ihn sicherlich kennst, zeige ich dir heute mein...

10 Kommentare

  1. Bine

    5 stars
    Das BESTE Bolo Rezept überhaupt

    Antworten
  2. Lisa

    5 stars
    Sehr leckeres Rezept 😃 wird hier immer auf Vorrat gekocht und eingefroren.

    Antworten
    • Daniel

      Ach wie schön, das freut mich! Danke fuer dein Feedback ✌️

      Antworten
  3. Linda

    5 stars
    Ich koche es gerade. Das ist so lecker, ich hoffe ich esse es nicht einfach bis heute Abend leer. Sonst bekommen meine Gäste nur Pasta.
    Ich hab schon viel Bolognese gekocht und gegessen, aber das ist mit Abstand die beste!

    Antworten
    • Daniel

      Ich danke die liebe Lilly, das freut mich wirklich riesig!

      Antworten
  4. Susen

    5 stars
    Unglaublich lecker!!! Vielen lieben Dank für dieses Rezept! Ich liiiiebe es und mein Söhnchen wünscht es sich auch immer wieder zum Mittag.

    Antworten
    • Daniel

      Das freut mich! Vielen lieben Dank!

      Antworten
  5. Christian W.

    4 stars
    Das Rezept gefällt mir echt gut. Werde ich sicher mal ausprobieren 🙂 Aber eine echte, italienische Bolognese ist es nicht. In eine echte Bolognese kommen keine Dosentomaten – auch keine passierten Tomaten oder sowas. Es kommt nur ein Bisschen Tomatenmark rein – der Rest ist nur Wasser oder Brühe – je nach Region. Und nicht so viel Milch – die Hälfte reicht – außerdem Rindfleisch zu Schweinefleisch im Verhältnis 3/2 – und nicht 50/50. Ansonsten ist es ein wirklich gutes Rezept – nur ein bisschen eingedeutscht und nicht original italienisch. Achja: In eine echte, italienische Bolognese kommt Weißwein und kein Rotwein – man mag sich denken „Ahhh – das kann doch nicht stimmen“ – aber doch, im Originalrezept ist das eben so. Und es gibt nur ein Einziges Originalrezept dafür. Alles Andere ist eben eingedeutscht 🙂 Ich versuche übrigens nicht, alles schlecht zu machen, Absolut nicht! Ich versuche nur einige weitere, authentische Informationen hierzulassen, die anderen vielleicht auch helfen können und so.

    Antworten
    • Daniel

      Moin Christian. Zunächst einmal danke, dass du dir die Zeit nimmst und auf meiner Seite nach Rezepten stöberst. Hier muss ich nach den ersten beiden Kommentaren aber einmal kurz die Hand heben. Da es fachlich nicht stimmt, was du schreibst.😅 Du kannst das Original Rezept der „accademia italiana della cucina“ für Bolognese hier nachlesen: https://www.accademiaitalianadellacucina.it/it/ricette/ricetta/rag%C3%B9-classico-bolognese Dort ist zum einen Rotwein enthalten und zum anderen auch ein anderes Verhältnis als von dir als echt angegeben 😉 Aber darum geht es mir überhaupt nicht. Du wirst feststellen, das mein Rezept relativ ähnlich zu dem dort hinterlegten ist. Aber warum ist es nicht gleich? Na zum einen würde ich mich mit fremden Lorbeeren schmücken und zum anderen hat jeder Mensch, wie auch ich seinen eigenen Geschmack und zum anderen schmeckt mir meine Variante einfach gut wie sie ist.
      Auch wenn es nicht deine Intention ist, alles schlecht zu machen, tust du es leider unbewusst indem du die Rezepte mit „nur“ vier Sternen bewertest, was bei allen (teilweise deutlich) unterhalb des Durschnitts ist. Somit stehen diese nun schlechter dar als vor deiner Bewertung. Die Bewertung beruht dazu noch nicht einmal darauf, ob es dir geschmeckt hat, sondern nur auf deinem subjektiven Empfinden, wie das Rezept deiner Meinung nach noch besser sein könnte. 😕

      Das meine ich wirklich nicht böse, ganz im Gegenteil, ich liebe den konstruktiven Austausch und daher nehme ich mir auch die Zeit und antworte! Nur sollte man die Bewertung an die Rahmenbedingungen anpassen finde ich. Ich betreibe hier keinen Sternekoch Blog, sondern motiviere zehntausende Menschen mit meinen einfachen Rezepten dazu selbst mal den Kochlöffel zu schwingen statt den Lieferdienst zu wählen. Dass eine selbstgemachte Currypaste (Verweis auf deinen anderen Kommentar) oftmals noch besser ist, steht außer Frage. Nur ist es dann absolut am Ziel vorbeigeschossen, denn die allermeisten Nutzer meiner Kanäle werden sich keine Currypaste selbst machen und das Rezept somit nicht ausprobieren wollen.

      Und jeder wird an nahezu allen Rezepten etwas finden können, was er lieber anders machen würde. Es dann aber schlechter zu bewerten, finde ich persönlich sehr schade. Denn es steckt hinter jedem Beitrag von mir und meinen Blogger Kollegen in den allermeisten Fällen sehr viel Zeit & Aufwand, was durch viele Menschen mit solchen Bewertungsansätzen („das und das könnte man noch besser machen – daher nur 3-4 Sterne“) zunichte gemacht würde.

      VG
      Daniel

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Share via
Copy link
Powered by Social Snap